2009-04-21

iPhone Prepaid Datenplan für USA Reisen

Da ich sehr oft nach USA reise, habe ich schon lange nach einer Lösung gesucht, um die hohen Roaming Gebühren von T-Mobile Deutschland zu vermeiden und trotzdem mit dem iPhone ständig online zu bleiben. Ich nutze in USA auf Reisen schon lange den T-Mobile Prepaid Plan "Pay As You Go" auf einem Nokia E61, habe es aber bislang nie geschafft, mit dem Tarif auch Internet zum Laufen zu bekommen. Nun, es war einfacher, als ich dachte. Und nun auch auf dem iPhone.

Man braucht ein iPhone, das Simlock free ist oder eines, das Simlock free gemacht wurde (da gibt es ja diverse Möglichkeiten).

Man braucht nun eine T-Mobile "Pay As You Go" Karte. Diese bekommt man am einfachsten in einem T-Mobile Retail Shop:

Dort kauft man für rund $10 eine "Pay As You Go" Karte:

Diese Karte kann man immer wieder auffüllen, am einfachsten mit Refill Cards, die es in jedem Walgreens, 7 Eleven, Target etc gibt.

Sobald man die Telefonnummer hat, registriert man sich online unter http://my.t-mobile.com. Dort führt man dann einen Tarifwechsel durch: "My Account > Change Plan". Man wählt den Plan "Sidekick".

Anschließend auf dem iPhone unter "Einstellungen > Allgemein > Netzwerk > Mobiles Datennetzwerk" eingeben:
APN: hiptop.t-mobile.com
Benutzername und Kenwort leer lassen.

Fertig!

Die Verbindungsgeschwindigkeit ist meist EDGE und recht ordentlich.
Die Kosten für diesen Unlimited Datenplan in den USA: $1 pro Tag. Es wird also pro Tag $1 vom Account für die Internet Nutzung abgebucht, egal ob man Internet nutzt oder nicht.

Bei der Abreise loggt man sich am besten wieder in seinen T-Mobile Account ein und stellt wieder auf den Plan "Pay As You Go" zurück. Dieser hat keine tägliche Grundgebühr. Evtl. lohnt sich auch, sich einige Refillkarten mitzunehmen und den Account immer wieder kurz vor Ablauf von der Ferne aus zu verlängern. Dann kann man nach Rückkehr in die USA die gleiche Karte wieder nutzen.

45 comments:

  1. Genau diese Information habe ich schon seit längerem gesucht! Interessant dass ich sie nun in einem deutschen Blog finde. Weder meine Suche im US Google noch Anfragen bei T-Mobile USA haben bisher einen Erfolg gebracht. Ich habe eine solche Prepaid Karte schon seit 2005 und gleich bei Kauf mit 100$ befüllt um den Gold Status Reward zu erhalten. Da ich bis zu 6 mal jährlich in die USA Reise nutze ich diese günstige Möglichkeit innerhalb der USA zu telefonieren sehr intensiv. Auch kann man sich über entsprechende Vorwahlen aus Deutschland kostengünstig anrufen lassen! Nun besitze ich seit letztem Jahr ein italienisches Iphone 3G (ohne Simlock) und einen Lenovo T61p Laptop mit einer HSUPA/HSDPA/3G WWAN Karte. Meine nächste USA Reise steht kurz bevor und ich bin sehr gespannt ob der Trick mit dem Side-Kick Tarifwechsel funktioniert ... sollte es klappen werde ich mir zusätzlich eine zweite Karte mit Sidekick Funktion beschaffen! Interessant wäre es auch zu wissen ob der 1$ Grundbetrag nur dann berechnet wird wenn sich die Karte in das T-Mobile USA Netz einbucht, somit würden während meiner Abwesenheit keinerlei Kosten entstehen und der ständige Tarifwechsel hinfällig! Die Karte kann man übrigens auch ganz bequem online unter www.t-mobile.com per eine Kreditkartenzahlung aufladen. Bei Fragen: marcus_christmann@yahoo.de

    ReplyDelete
  2. bei den sidekick tarifinfos steht aber auch was von 15ct/minute.

    Kostet das dann nochmal 50$ extra pro Tag wenn ich es 6 Stunden pro Tag benutze ?

    ReplyDelete
  3. Zu Sebastian: die 15ct/minute sind die Telefongebühren, wenn du mit dem Sidekick Tarif telefonierst (inneramerikanisch). Für das Internet zahlst du den Tagestarif von $1 am Tag, egal wie lange und wieviel du surfst.

    ReplyDelete
  4. Zu Marcus Christmann:

    > Meine nächste USA Reise steht kurz bevor und ich bin sehr gespannt ob der Trick mit dem Side-Kick Tarifwechsel funktioniert ...

    Ja, das wird klappen. Du kannst ja mal nach deiner Reise hier berichten, wie es mit dem Laptop lief...

    > Interessant wäre es auch zu wissen ob der 1$ Grundbetrag nur dann berechnet wird wenn sich die Karte in das T-Mobile USA Netz einbucht, somit würden während meiner Abwesenheit keinerlei Kosten entstehen und der ständige Tarifwechsel hinfällig!

    Leider nein, die $1 werden fällig, egal ob das Gerät eingebucht ist oder nicht. Daher der Tarifwechsel notwendig, ist aber schnell gemacht übers Internet...

    > Die Karte kann man übrigens auch ganz bequem online unter www.t-mobile.com per eine Kreditkartenzahlung aufladen

    Ich hatte bei der Kreditkartenaufladung oft Probleme mit der dt. Kreditkarte, teilweise ging das nicht. Dann sind die Aufladekarten ganz praktisch. Wie du geschrieben hast, erreicht man bei einer Aufladungssumme von $100 den Gold Status, der das Guthaben ein Jahr lang gültig macht, was für viele sicher ausreichend ist und ständiges Nachladen überflüssig macht.

    ReplyDelete
  5. @Till: das klingt soweit ganz gut. Nur ist die UMTS Abdeckung von T-Mobile im Vergleich zu AT&T sehr bescheiden.

    Weis jemand was bei AT&T die beste Option ist? Ich hab gelesen das es da für Prepaid ne Option für $20 gibt wobei man dann 100MB bekommt, kann man diese 100MB mehrmals pro Monat kaufen?

    Letztes Jahr als ich da war konnte man für $20 auf ner PrePaid Karte noch ne DatenFlat bekommen, leider gibts das nicht mehr.

    ReplyDelete
  6. @Till: herzlichen Dank für den Artikel! Ich fliege in ein paar Tagen in die USA und möchte mein iPhone dort benutzen.
    Ich habe soeben deine Anleitung durchspielen wollen, finde bei mir in der Netzwerk-Einstellungen aber nicht den Punkt "Mobiles Datennetzwerk".
    Gibt es die Option erst beim Benutzen der T-Mobile US-Simkarte? Aktuell nutze ich T-Mobile (Firmaware 2.2 und jailbroken) ...

    VG Philipp

    ReplyDelete
  7. @Philipp Dein iPhone muss "sim unlocked" sein, d.h. du musst in D schon in der Lage sein, was anderes als deutsches T-Mobile einlegen zu können (Eplus, Vodafone) und damit telefonieren zu können... Nur dann sieht man auch das Menü, bei deutscher T-Mobile Karte ist das ausgeblendet

    ReplyDelete
  8. Hallo Till, auf die Idee hätte ich aber auch selber mal kommen können :) Habe es gerade mit einer anderen Provider-Sim probiert und sehe jetzt den Menüpunkt. VG Philipp

    ReplyDelete
  9. Faszinierend. Ich suche mich seit drei Stunden durch alle Amerikanischen Anbieter, und dann werde ich hier fündig. Vielen Dank für diesen großartigen Tip, das wird mir im nächsten Urlaub ein ganzes Stück helfen. Vielen Dank.

    Eine spannende Frage wäre noch, ob man das mit der Software 3.0 auch zum Tethern nutzen kann...

    ReplyDelete
  10. Danke für diese Infos. Leider hätte ich sie schon im Februar gebraucht. Aber gut zu wissen :-)

    ReplyDelete
  11. Hallo an Alle,
    ich war die Tage nun in New York und es hat alles wunderbar funktioniert. Habe mir den Sidekick-Plan direkt bei T-Mobile vor Ort einrichten lassen. Die T-Mobile Mitarbeiter waren etwas ungläubig, dass das mit dem iPhone funktionieren soll ;)
    Einziges Problem, habe keinen my-T-Mobile Account und kann die US-Karte in DE nicht nutzen, kann so keinen Account registrieren und den Plan nicht mehr ändern ... auf Wiedersehen Guthaben :)

    VG Philipp

    ReplyDelete
  12. danke für den tipp, fliege anfang august in die usa, wird mir das leben drüben erleichtern!

    ReplyDelete
  13. Habe das auch gerade genutzt, und es hat alles wunderbar geklappt. (Einmal wollte das iPhone trotz Netz kein Edge finden, aber ein Neustart hat das behoben.)

    Die meisten Flughäfen in den USA bieten kostenloses WiFi an, wenn man also in Deutschland bereits eine Karte erstanden hat, kann man direkt am Flughafen die Einstellungen vornehmen. Einfach t-mobile.com aufrufen, die Handynummer eingeben und sich ein Password per SMS schicken lassen. Damit dann einloggen und Sidekick aktivieren.

    Noch einmal vielen Dank für den Tip.

    Michael

    ReplyDelete
  14. Hi,

    ich fliege im August nach SFO mit iPhone unter T-Mobile Vertag in Deutschland. Hat da jemand ein Tipp??

    Grüße,

    Chris.

    ReplyDelete
  15. Vielen Dank für die Information, habe ich auch schon etwas länger gesucht - sehr ausführlich und klar dargelegt, wirklich hilfreich.

    Fliege am 10. September nach NYC, im Moment ist die Frage für mich, ob der derzeite Unlock für das 3G sicher ist und wirklich wirkt? Habe nun einige Berichte gelesen, dass es danach Probleme mit der Verbindung zu T-Mobile hier gibt...gibts da irgendwas verlässliches? Und könnte ich den Sim-Unlock notfalls auch zurücksetzen, sollte ich eben diese Probleme haben? Hat da jemand Erfahrungen?

    Vielen Dank, wie gesagt auch gerade für diesen ausführlichen Bericht zur Prepaid-Karten-Nutzung - klasse!

    ReplyDelete
  16. Super, solch eine Lösung habe ich gesucht.

    Ich habe nur zwei Fragen: Bei der Aktivierung der SIM auf der Homepage von T-Mobile USA muss man ja zwingend eine IMEI eingeben. Ist die Prepaid Karte dann an diese IMEI gebunden? Ich würde nämlich gerne Netbook und iPhone mit der gleichen SIM nutzen.

    Und zweitens: Ist im T-Mobile USA Netz Tethering mit dem iPhone 3G möglich? Hat da jemand Erfahrung?

    ReplyDelete
  17. ACHTUNG: Seit dem 8.8.2009 blockiert T-Mobile in den USA den
    Internet Service fuer das iPhone im Sidekick Tarif. Es funktioniert nur noch Email auf dem iPhone. Die hier vorgestellte Loesung entfaellt also leider.

    ReplyDelete
  18. Noch ein kleiner Tip: am besten laesst man sich dort im T-Mobile-Shop *nicht* beraten!
    Die Verkaeufer verwirren einen nur. (Aus naheliegenden Gruenden.)

    ReplyDelete
  19. Tja ... sieht wirklich so aus, als haette der Poster vom 9.8. recht -- es geht nicht mehr.
    Ich bekomme keine Fehlermeldung (kein "not subscribed to data plan"), aber auch keine Daten ;-(
    Habe auch gegoogelt und alle moeglichen anderen APN's probiert, aber bei allen anderen bekomme ich eine Fehlermeldung.
    Grrr... immer diese Profimaximierung bis zum absoluten Anschlag!

    ReplyDelete
  20. hmmm sieht bei mir genauso aus... wie habt ihr geschafft, dass ihr zumindest noch Mails machen könnt??
    bei mir geht gar nix mehr :-(

    Hat schon jemand ne zündende Idee gehabt?

    ReplyDelete
  21. Hi.
    Mist. Flieg nächste Woche nach Kalifornien und hab mich erst voll gefreut aber seit 3 Postings nicht mehr ;-)
    Gibt es denn andere Varianten? Was ist mit den AT&T GOPhone Sachen? Oder anderen Prepaid-Karten? Ich will unbedingt mein iPhone dort auch nutzen können und nicht um jeden MB fälschen :( Mir geht es also hauptsächlich um die Internetnutzung! Für jede Anregung bin ich dankbar. Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  22. Nochmal anonymous vom 9/8/09: Man kann die Sperre des Internet Serice via VPN mit dem iPhone unterlaufen. Dann geht wieder alles, aber natuerlich etwas langsamer. Offenbar hat T-Mobile nicht alle ports gesperrt.Hoffentlich wird die VPN Loesung von T-Mobile nicht zu schnell bemerkt...

    ReplyDelete
  23. Hi.
    Also, mir sagen eigentlich alle Leute in Foren oder z.B. hier (http://www.cellfanatic.com/2008/01/25/iphone-gophone-prepaid-service-unlimited-text-internet-200-minutes) dass es mit den AT&T Prepaid Karten funktioniert. Wieso sollte es auch nicht? Oder geht es nur im Sidekick-Tarif nicht und was genau war da der Vorteil?
    LG

    ReplyDelete
  24. Hey anonymous,

    wie genau geht das? :)

    ReplyDelete
  25. @L: ich wuerde mich nur auf die Auskuenfte von Leuten verlassen, die es wirklich selbst ausprobiert haben. (und Dein Link ist schon sehr alt ;-) )

    Fuer alle, die nicht unbedingt auf der Strasse Internet brauchen: ich habe mir OffMaps gezogen, das funktioniert recht gut, und die GPS-Ortung ist auch ohne Internet erstaunlich gut.
    Und in den Innenstaedten gibt es oft "free Wifi" in den Coffee shops.
    Das reicht mir erst mal.

    ReplyDelete
  26. Scheiß Sperre! Ich verzweifel schon seit drei Tagen an dem Mist.

    Gibt es irgendeinen Anonymen VPN Server den jeder nutzen kann?

    ReplyDelete
  27. Ich habe gestern eine T-Mobile Karte in Ames, IA gekauft. E-Mail funktioniert problemlos. Internet browsen ist nicht möglich. Auch maps und so gehen nicht. :-(

    ReplyDelete
  28. bis Freitag (7.8.2009) hat das ausgezeichnet funktioniert. Mittlerweile geht bei mir nur noch E-Mail... wurde da evtl. was gesperrt??

    ReplyDelete
  29. Natoll jetzt sitze ich hier und es geht nicht. Wie funktioniert die VPN Variante?

    ReplyDelete
  30. Gut, dass ich das hier gerade nochmal gelesen hatte. Wird bei mir am 09.09. akut :-(

    Wie ist denn so die Versorgung mit HotSpots? Viele kostenpflichtige? Oder auch kostenlose? Bin von LA nach LV, SF und zurück unterwegs und wäre auch ganz gerne mal online. Fürchte, dass die Hotels überwiegend WLAN per Kabel ;-) anbieten ...

    Und dann bin ich wieder aufgeschmissen :-(

    Gibts denn im Land der unbegrenzen Möglichkeiten nicht mal eine vernünftige mobile Internetversorgung? Das ist ja sogar in Deutschland dank LIDL recht problemlos möglich ...

    ReplyDelete
  31. Habe mir diese Woche ein iphone bestellt und wollte im Herbst in den USA das Internet via iphone nutzen. Habe schon ein paar Jahre den t-mobile to go Tarif und war begeistert, dass das Internet auch funktioniert. Jetzt bin ich enttäuscht, als ich die neuen Mitteilungen gelesen habe. Ich habe mein notebook dabei. Gibt es mobiles Internet z.B. per USB Stick zu erträglichen Preisen. Übrigens noch zwei Hinweise: Die Höhe der Minutenpreise beim telefonieren hängen davon ab, wie hoch, nachdem man Gold Satus hat, der Refill ist. Bei 50 $ refill ist der Minutenpreis niedriger als bei 10 $. In Deutschland kann man die Karte auch auffüllen ohne in den USA eine Refillkarte gekauft zu haben. Eine Refillkarte mann man über www.comfi.com kaufen (dort gibt es übrigens auch tolle calling cards, um von USA nach Deutschland telefonieren zu können, z.B. Bizon oder Champion). Wichtig ist aber, dass man in den USA das acount bei t-mobile.com eingerichtet hat. In Deutschland geht das nicht mehr, da das Kennwort per SMS verschickt wird und man in Deutschland die sms nicht empfängt. Ich habe gerade mein account aufgefüllt und wieder für ein Jahr mein account udn meine Telefonnummer gesichert.

    ReplyDelete
  32. Hi
    hab jetzt eine at&t card mit 100mb data, irgendne chance, die zum laufen zu bringen, bzw. speziell das internet?

    ReplyDelete
  33. Hallo zusammen,

    kurz Frage eines Mac-Fans (leider nur ein MacBook-ok ich weiss das ist sträflich aber wird zeitnah geändert) geht die Variante des hier beschriebenen Datentarifs denn noch mit anderen Phones als dem Iphone nach dem Sperren der Ports?

    Danke einstweilen :)

    ReplyDelete
  34. Hi, ich habe das ganze in NYC gestern so gelöst, dass ich einen FlexPay Tarif mit einem unlimited Smartphone Tarif gebundelt habe. Nun kann ich data, voice UND tethering in den ganzen USA für umgerechnet 43 EUR / Monat. Alle Details unter http://www.masterThe.US/post/26789515

    ReplyDelete
  35. Gibt es schon eine Alternative die ähnlich günstig ist wie die ursprünglich vorgestellte Variante.

    ReplyDelete
  36. Zu AT&T: Das "Pay as you go" Guthaben muss mindestens 19.99$ betragen.
    Wenn man die Nummer 611 wählt kann man dann das 100Mb Datenpaket buchen. Die Einstellungen fürs Internet sollte sich das Iphone direkt vom Provider holen. (Eventuell mal neu starten). Sonst kann man sich die Daten auch bei benm.at holen. Für positives Feedback wären bestimmt einige dankbar.

    ReplyDelete
  37. @Hans Joerg:

    Kann man denn als Nichtamerikaner einen solchen "contract" abschliessen?? Oder ist das Prepaid??

    ReplyDelete
  38. Das "Pay as you go" ist eine Prepaid Sim
    Karte. Sollten auch Nichtamerikaner im At&T Shop bekommen, oder über Ebay. Aufladekarten gibt es dann im Supermarkt.

    ReplyDelete
  39. "Pay as you go" bietet aber nur Abrechnung in 0.01c/kB

    "Pick Your Plan" bietet das besagte 100MB/Paket an, allerdings bin ich dann zusammen 50$ Los :-( Für 100MB ist das auch nicht gerade ein Schnäppchen :-(

    Deshalb auch die Frage, ob man die T.Mobile-Flat auch als Nicht-Ami abschliessen kann ...


    Dann habe ich eben erfahren, das in LV die meisten Hotels bis zu 12$/Tag LAN kassieren, heiei, jetzt wird das surfen in den Staaten langsam zu kostspielig :-(

    ReplyDelete
  40. Wie man T-Mobile US wieder zum Laufen bringt, steht in einem neuen Blog Beitrag: http://tillschadde.blogspot.com/2009/09/iphone-prepaid-datenplan-fur-usa-reisen.html

    ReplyDelete
  41. Die Frage ist halt nur, ob die den Port nicht auch bald dicht machen, dann war die "Investition" umsonst :-(

    ReplyDelete
  42. Oh Mann, das ist doch wirklich zum Mäusemelken…! Da hat man ein iPhone, das der ideale Reisebegleiter wäre -- und kann es im Ausland nicht nutzen, weil man sich sonst dumm und dämlich zahlt…!?!

    Ich bin mit einer Freundin ab dem 14.09. für 3-4 Wochen in NYC und an der Ostküste unterwegs und wir hatten fest geplant, die T-Mobile Lösung zu nutzen, um vor Ort unsere iPhones verwenden zu können -- und dann sperren die den Zugang natürlich…! :(((

    Ist schon jämmerlich, dass es tatsächlich keine bezahlbaren und simplen Alternativen gibt…! Mal sehen, ob ich die Variante mit dem VPN teste…aber wer weiß, wie lange das dann noch funktioniert…?!

    ReplyDelete
  43. @Hansjoerg:

    Deine Alternative klingt durchaus interessant, das werde ich auf jeden Fall mal versuchen…! Falls du hier noch mitliest -- kannst du vielleicht noch kurz sagen, ob das von dir genannte Paket auch Telefonminuten enthält…? Das wäre insofern praktisch, als wir dann vor Ort untereinander telefonieren oder SiMSen könnten…

    Oder ist das ein reiner Datentarif…?!

    ReplyDelete
  44. Gibts noch irgendetwas wirklich sichere/empfehlenswertes? Fliege am Donnerstag nach New York und das iPhone ist ANSICH mit dem richtigen Internet/Datentarif dort ja schon ein guter Reisebegleiter...

    ReplyDelete